Durch den Microblogging-Dienst Twitter bin ich bereits auf sehr viel Nützliches wie Interessantes aufmerksam geworden. Dank dem Politikwissenschafter Hubert Sickinger unter anderem auch auf „Democracy Live„, ein Service der BBC, welches Sitzungen aller britischen Parlamente (also beide Häuser Englands und die von Schottland, Nordirland und Wales) inklusive der des europäischen Parlaments per Live-Stream überträgt und archiviert.

Nebenbei findet sich eine großartige Suchfunktion auf der Website.

It works by using a „speech-to-text“ system. After a video is made available to watch again, our system adds words spoken in the video for you to search on. When it finds a word you’ve asked for, it gives you a link straight to the point in the video where the word is spoken.

Unter „Institution guides“ werden die verschiedenen Institutionen und  Gesetzgebungsprozesse kurz und prägnant erklärt. Doch die BBC macht sich nicht nur die Mühe und liefert aktuelle Beiträge. Auch „historic moments“ finden Platz. So hat man zum Beispiel die Möglichkeit, sich ausführlich über die eiserne Lady, Miss Margaret Thatcher, zu informieren.

Und als wäre das alles noch nicht genug, kann man fast alle Videos auch in Websites einbinden, was das Herz eines Bloggers natürlich höher schlagen lässt. Als kleines Beispiel eine Frage an Financial Secretary, Marc Hoban, nach der Position der Regierung zum anstehenden Bail-Out betreffend Irland.

Und zum Schluss noch wirklich gute Nachrichten für diejenigen, die nicht nur einmal auf großartige Angebote im Web gestoßen sind, die ihnen aber aufgrund ihres Wohnsitzes vorenthalten blieben:

„There are no geographic restrictions“.

Posted in BlogTagged , ,
  • SiSe

    Ich kapier nicht, wieso das die BBC kann, der ORF aber seit Jahren nichts in der Richtung auf dem Markt bekommt. Gesetzliche Regelungen hin oder her… falls irgendein Gesetz dem entgegen spricht, dann muss man dies halt ändern.

  • “There are no geographic restrictions”.

    Gilt auch für den Salzburger Landtag, dessen Sitzungen live im Internet gestreamt werden. Übrigens anders als im Nationalrat auch die Ausschüsse.

    LandtagLive: http://www.ustream.tv/channel/salzburgerlandtaglive
    twitter: http://twitter.com/LandtagLive
    facebook: http://www.facebook.com/salzburgerlandtaglive

    @SiSe: Das wurde dem ORF erst durch die heurige Novelle verboten, der ORF hat bis heuer etwa die Sitzungen des Kärtner Landtags live gestreamt. Dieses Verbot (auch etwa futurezone udgl.) verdankt der ORF Gerüchten nach dem Verband der Österr. Zeitungen.

    „In diesem Sinn bedarf es auch unzweideutiger Präzisierungen im neuen ORF-Gesetz, die den Wildwuchs des ORF-Onlineangebotes eindämmen und den öffentlich-rechtlichen Auftrag zum ausnahmslosen „Eichmaß“ dieses ORF-Dienstes machen. Dazu, so der Verband, ist eine gesetzliche Einschränkung des Unternehmensgegenstandes im Hinblick auf die Online-Angebote des ORF unverzichtbar, die jede Erbringung kommerzieller Online-Angebote abseits des öffentlich-rechtlichen Online-Auftrages durch den ORF unterbindet und keine Schlupflöcher offen lässt.“
    http://www.voez.at/b948m139

    „•Das Online-Angebot des ORF muss durch direkten Programmbezug zu Radio und Fernsehen dem öffentlich-rechtlichen Kernauftrag des ORF entsprechen und ist, entsprechend der Vorgaben der Europäischen Union, darauf zu beschränken. Dieser Onlinedienst muss außerdem wie in anderen europäischen Ländern frei von Werbung sein.“
    http://www.voez.at/b827m139

    Dadurch kann der ORF nichts mehr online streamen, worüber er nicht auch redaktionell berichtet, was bei allen Sitzungen aller Parlamente in Österreich so gut wie unmöglich ist.