Hier die Ergebnisse der Gemeinderats- und Landtagswahlen sowie der Bezirksvertretungswahlen in Wien 2015.

Die Ergebnisse für Gemeinderat und Landtag

Zur besseren Übersicht die Skala der historischen, absoluten Stimmergebnisse hier noch einmal ohne die Wahlberechtigten.

Daraus lassen sich folgende Beobachtungen ziehen:

Seit 1983 waren bei Landtagswahlen nicht mehr so viele Wiener wählen, wie bei dieser Wahl. Damals gab es gleich viele Wahlberechtigte. Die Zahl der Wahlberechtigten ist in Wien seit 1949 ziemlich konstant.

Die SPÖ verliert zwar in relativen Anteilen ziemlich viel, absolut sind das aber nur 5.000 Stimmen (1,5%), es ist aber nicht ihr historisch schlechtestes Wien-Ergebnis.
Die FPÖ gewinnt 62.000 Stimmen (24%) und erreicht in jeder Hinsicht ihr bestes Ergebnis in Wien.
Die Grünen verlieren zwar in relativen Stimmanteilen, gewinnen aber tatsächlich die Stimmen von über 3.000 Menschen (3,3%) und verpassen damit nur knapp ihren Bestwert von 2005.
Die ÖVP verliert mit 29.000 Stimmen fast ein Viertel ihrer Wähler und erreicht damit nach 2010 den nächsten deutlichen Negativrekord.
Die NEOS erreichen bei ihrem ersten Antritt als solche 51.000 Menschen und den Einzug in den Gemeinderat. Die Vorgängerpartei LIF erreichte 1996 bei etwas weniger Wahlberechtigten allerdings 8.000 Stimmen mehr.

Hol dir für künftige Updates den zurPolitik.com-Newsletter!


Die Bezirksvertretungswahlen

  • Herbert Frahm jr.

    Ich beneide euch Österreicher um die Möglichkeit, eine Partei wie die FPÖ wählen zu können mit einem überzeugenden und rhetorisch brillanten HC Strache an der Spitze. Leider kann ich als Deutscher nicht HC Strache und der FPÖ meine Stimme geben. Aber ich drücke euch beide Daumen und hoffen innbrünstigt, dass die rot-grüne Klientelpartei abgewählt wird.

    • Boris Beckham

      Toller Witz! Zuerst habe ich gedacht, Sie meinen das ernst. Und dann habe ich den Sarkasmus gemerkt. Gut gemacht!

  • Wenn die Karten nicht angezeigt werdebn, liegt das an der Serverüberlastung. Es hilft offensichtlich oft, das Fenster in einem Inkognito-Browser neu zu öffnen.