"Grüne"

Blog - Kolumnen - Gastbeitrag

My Wahlkampf in the UK: Mad 4 it, oder: klein, aber Partei

1 K., , 6. May 2010
Bild

Je kleiner die Partei, umso größer der Spaß. Nur für die Grünen wird es ernst: Schaffen sie erstmals den Sprung ins Parlament?

Zum Beispiel „Go MAD“. Das steht für Movement for Active Democracy, und der Gründer dieses Partei-Minis heißt Andy Kirkwood. Dass ich ihn vorgestern traf, war reiner Zufall. Andy wohnt auf der Halbinsel Purbeck, eine Autostunde von Winchester, unweit der ISLE OF WIGHT (Klickempfehlung). Malerischer Flecken, die Eisenbahn macht dort noch Dampf. (more…)

Blog

Auf dem Spiel steht unsere Angst

8 K., , 18. January 2010


Die Republik streitet, wer die “Last” eines AsylwerberInnen-Erstaufnahmezentrums (oft auch Lager genannt) stemmen soll. Die Innenministerin will es dort bauen, der Kanzler lieber da. Dort und da sind gar nicht begeistert. Andere würden das Asylwesen sowieso lieber ganz abschaffen. Und im Getöse der Dummen und Lauten hört in bester österreichischer Manier niemand jenen zu, die viel bessere Ideen haben. (more…)

Blog

Die Linken haben keine Antworten, sagt man gerne

35 K., , 10. August 2009

Kein Linksabbiege-Verbot!
Bis zum letzten großen Absatz hätte ich diesen Beitrag von Thomas Knapp unterschrieben. Dann kam aus heitem Himmel das, was mich schon unendlich nervt. Die Mär, dass die Linken keine Antworten geben, keine Konzepte haben und dass deswegen die Rechten all diese Themen mit den Ausländern besetzen würden. Das ist Bullshit, und das sollte man als Linker nicht vergessen. (more…)

Blog

Ich bin keine Facebook-Rebellin!

13 K., , 20. July 2009

piratenpezi

Das ist also das Ergebnis, wenn ein Interviewer nur schemenhaft auf einem Notizblock mitkritzelt. Verzerrte Aussagen und Unrichtigkeiten auf Boulevard-Niveau. Ich als „grüne Facebook-Rebellin“. Ich schwanke zwischen Belustigung und dezenter Fassungslosigkeit. (more…)

Blog

Grüne Vorwahlen: Was jetzt kommt

11 K., , 22. June 2009

Grüne Vorwahlen
Gerald Bäck, abgelehnte Nervensäge, hat zusammengefasst, welche Möglichkeiten seinesgeleichen haben. Er plädiert dafür, die Wiener Grünen (noch) nicht aufzugeben. Ich möchte das als angenommener Vorwähler unterschreiben. Als ich von der Ablehnung von Max Kossatz hörte, war die Verlockung groß, der Partei den Rücken zu zu kehren. Doch dann motivierte mich die Unfähigkeit von Teilen der Grünen, ihre Entmachtung anzustreben. Ich verstehe keine mir bekannte Ablehnung wirklich, aber diese fasse ich als bewusste Provokation auf. (more…)

Blog

Grüne Vorwahlen: Karren

5 K., , 17. June 2009

Grüne Vorwahlen
Der grüne Landesgeschäftsführer Robert Korbei antwortete in seinem Blog kürzlich auf einen Kommentar: “In der Auseinandersetzung um die Listenplätze zwischen verschiedenen Grünen, haben sich Teile der Grünen Vorwahlen, wahrscheinlich unwissend, vor einen Karren spannen lassen“. Er spricht damit aus meiner Sicht einen fundamentalen Irrtum. (more…)

Blog

Grüne Vorwahlen: Angenommen

3 K., , 9. June 2009

Grüne Vorwahlen
Freude: Per E-Mail wurde mir mitgeteilt, dass ich bei den Grünen als Unterstützer angenommen wurde.
Schade: Vier Tage vorher hätte man es knapp vor den Europawahlen noch positiv in die Medien geschafft.
Jedoch: Andere müssen unverständlicherweise noch eine Gewissensprüfung überstehen. Bin momentan leider krank. Sobald wieder gesund verschaffe ich mir einen Überblick.

Blog

Empfehlung: Die unvermeidliche Wahl

10 K., , 6. June 2009

Grünes Europa
So gerne ich den Grünen für die Causa Voggenhuber eine Absage erteilen würde und so sehr sie mich mit der Zögerlichkeit bei den Grünen Vorwahlen nerven. Es geht nicht anders. Ich werde morgen in die Wahlkabine gehen und ihnen meine Stimme geben. (more…)

Blog

Grüne Vorwahlen: Langsam nerven die GegnerInnen

23 K., , 4. June 2009

Grüne Vorwahlen
Im Keller des “Kent” (mitten am “furchterregenden” Brunnenmarkt) fand heute Abend eine Podiumsdiskussion zu den Grünen Vorwahlen mit Klaus Werner Lobo, Angela Stoytchev, Robert Menasse und Markus Rathmayer statt. Ich hatte zwei Leute mitgebracht, die sonst zwar potentielle aber keine sicheren Grün-Wählerinnen sind, die sich aber wegen der aktuellen Bewegung für die Partei interessieren. In Zeiten in denen die Grünen als zunehmend langweilig gelten und kurz vor einem historischen Wahldebakel stehen, hat ihnen die Vorwahl-Initiative einen vollen Wirtshauskeller beschert. (more…)

Blog

Haben es SPÖ und ÖVP kapiert?

9 K., , 27. May 2009

In den letzten Wochen ist eine gewisse Entwicklung in der SPÖ und ÖVP zu bemerken. Wahrscheinlich waren es die vielen zeitlich konzentrierten Ereignisse am rechten Rand, die es ausgelöst haben. Die Beschmierung der Mauern von Mauthausen. Der Schüler der in Ausschwitz die Judenermordung ganz toll fand. Die Angriffe von Ebensee, die Strache als “Lausbubenstreiche” bezeichnete. Die Neonazi-Aufmärsche am 1. Mai. Diese Dinge kann man nicht unmittelbar mit der FPÖ in Verbindung bringen. Aber die Werbung der FPÖ die einen EU-Beitritt Israels erfand (und SPÖ, ÖVP und Grünen andichteten, dafür zu sein) um antisemitische Ressentiments zu schüren. Die gemeinsam mit Rechtsextremen marschierende FPÖ gegen ein islamisches Gebetshaus in Wien. Die Hitler- und Kühnengrüße auf FPÖ-Veranstaltungen. Irgendwann mussten die vernünftigen Leute in den Großparteien da den nötigen Rückenwind bekommen, damit diese beiden geistig umnachteten Schlafwandlerfraktionen sich endlich erhoben. Und als Nationalratspräsident Martin Graf jetzt den Präsidenten der israelitischen Kultusgemeinde Ariel Muzicant als “Ziehvater ders antifaschistischen Linksterrorismus” bezeichnete, war der Punkt erreicht. (more…)

Vorherige Seite | Nächste Seite