Die Karte menschlicher Kriege: Wie kriegerisch ist die Welt?

Krieg
Was ich in den letzten Tagen gemacht habe? Ich war ein Idiot und habe Stunden um Stunden Arbeit (ungefähr 10) in eine Sache gesteckt, die nachher auf diesem Blog eh wieder niemanden interessiert. Aber so bin ich halt. Ein alter Fanatiker der Idee das Wissen und Information jedem zugänglich gemacht werden sollte. Also habe ich eine interaktive Karte entworfen, die die jüngsten Kriegsereignisse der Länder dieser Welt visualisieren soll.

Das Ganze ist sicher nicht fertig. Es war mir natürlich unmöglich die Geschichte jedes Landes eingehend zu studieren und jeden Konflikt einzeln perfekt zu überprüfen. Die Hauptquellen waren die englische und deutsche Ausgabe der Wikipedia. Deshalb brauche ich jetzt eure Hilfe. Wenn ihr etwas über ein Land wisst, das auf dieser Karte nicht zu finden ist, dann schreibt es hier in die Kommentare und ich füge es nachträglichg ein.

Helft mit, diese Karte zu vervollständigen indem ihr einen Aufruf zur Ergänzungsarbeit twittert, blogt, auf Facebook postet und euren geschichtsbegeisterten Bekannten davon erzählt. Danke!

Wenn die Karte vollendet ist, werde ich das Datenpaket unter Creative Commons-Lizenz allen zur Verfügung stellen.

Was gilt als Kriegsereignis?

“Kriegsereignis” definiere ich damit: Ein gewaltsamer Konflikt der große Teile der Bevölkerung eines Landes bedroht haben muss (und es muss auch tatsächlich zu Gewalt gekommen sein). Es muss mindestens zwei klar im Konflikt auftretende Parteien geben. (An die Definition habe ich mich mangels Detailwissens oder wegen Müdigkeit wahrscheinlich manchmal selbst nicht gehalten habe – korrigiert mich bitte :))

Was gilt nicht als Kriegsereignis?

Dass in einem Land kein Krieg markiert ist, bedeutet nicht, dass es immer friedlich war. Anhand einiger Beispiele will ich verdeutlichen, was nicht eingetragen wird.
Der Tschetschenien-Konflikt ist deshalb zum Beispiel aber nicht bei Russland eingetragen, weil es nur eine relativ kleine Region betrifft.
Ein Putsch(versuch) muss blutig verlaufen sein und die Gewalt nicht nur die Palastwache, sondern tatsächlich Bürger betroffen haben.
Die Gewalt einer Diktatur gegenüber ihrem Volk gilt erst dann, wenn es zu signifikanten, gemeinsamen Aufständen kam, die mit massiver Gewal niedergeschlagen wurden.

Was für Informationen brauchen wir?

Wenn ihr ein Land besser kennt und über einen Konflikt bescheid wisst, der später stattgefunden hat, als der bereits eingetragene, tragt in den Kommentaren bitte Angaben darüber ein:

  • Wo war/ist der Konflikt?
  • Von wann bis wann war (insbesondere das Ende ist wichtig)?
  • Waren große Teile des Landes betroffen (bestenfalls: welche)?
  • Optional: Opferzahlen
  • Optimal: Eine Quelle die alles belegt (nicht überprüfbare Konflikte können nicht eingetragen werden

Für Fragen, Anregungen, Kritik bin ich natürlich offen. Bitte aber nicht schimpfen, wenn ich einen Konflikt eurer Meinung nach falsch eingestuft habe. Es wird sicher passiert sein, geschah aber defintiv nie aus böser Absicht oder politischen Gründen, sondern aufgrund versuchter Objektivität oder schlichtem Unwissen, das ihr ja aufklären sollt. Mal sehen, ob wir hier gemeinsam ein kleines Standardwerk zustande bringen.

Und hier die Karte (Stand 22.2.2009) (Große Version)

Abgestuft wird von hellgrün (Konflikt vor über 50 Jahren) nach rot (Konflikt innerhalb der letzten zehn Jahre) in Zehn-Jahres-Schritten.

* Zumindest seit 60 Jahren kein Konflikt bekannt.   |  Powered by DIY Map

Fotocredits: Sirio Grisanti, CC 2.0 BY

  • Mig

    Super Idee Tom! Nur leider funktioniert bei mir die Kartennavigation und Mouseover-Funktion nicht. Schade.

  • Die Karte braucht meines Wissens Flash und Javascript, bei mir funktionierts.

  • Keine vergebliche Arbeit sondern höchst “interessant”. Wobei ich mich zu erinnern glaube, dass es solche Kartendarstellungen – zumindest in Buchform – schon gibt.

    Zum Darstellungsproblem. MacOS und Firefox funktioniert nicht. Unter Safari geht es halbweg – und hat nur manchmal beim Zoomout Probleme.
    Bei allen Javascript und Flash installiert. Soweit ich weiß immer die neueste Version.

  • Mig

    Danke, gerade eben mit Safari ausprobiert – funktioniert blendend damit.

  • Bei Russland fehl mir (unter anderem) der Tschetschenienkonflikt.

  • Bei mir gehts mit Mac OS sowohl mit Firefox als auch mit Safari.

  • Mac OS X und Firefox funktionieren, aber das Rauszoomen will mir nicht gelingen. Tipps?

  • 1) Firefox unter WinXP macht keinerlei Probleme.
    2) Wie Georg bin ich der Meinung, das der Tschetschenienkonflikt fehlt. Auch wenn es relativ zur Gesamtgröße Russlands ein kleines Gebiet ist, da geht ordentlich was ab…
    3) Kann es sein dass dein Feed Probleme hat(te)? Ich hab eben erst den Vizeweltmeister 1945 in meinem Google Reader angezeigt bekommen.

  • Himbeerliebe

    Nordirland fehlt auch oder kann ich das nur nicht sehen, weils so klein ist oder gehört es nicht hinein?

    Ist eine tolle Idee!

  • Tschetschenien fehlt aus im Posting genannten Gründen, Nordirland aus ähnlichen. Das Problem ist technischer Natur, weil ich nicht einzelne Regionen sondern nur ganze Länder einfärbeln kann (NI ist ein Teil von GB). Kann aber sein, dass ich dafür bald noch eine Lösung habe.

    Hat noch niemand einen Fehler oder etwas ergänzenswertes gefunden? 🙂

  • Laura

    Nö, du kennst dich da besser aus, als wir, du Streber 😉 ! Sehr coole Karte !

  • Und siehe da, das technische Problem ist gelöst. Tschetschenien und Nordirland sind eingezeichnet.

  • wirklich interessant und ein tolles Projekt.
    und die Arbeit kann ich mir vorstellen, die dahintersteckt. jedenfalls – thumbs up!!!
    nur habe ich eine kleine Kleinigkeit zum Aussetzen – wieder mal…
    Nordirland ist eine Provinz von Großbritannien – dann würde ich Großbritannien orange einfärben. auch wenn sich der Konflikt nur auf Nordirland sich konzentriert.
    und die Amis- warte Moment wo ist da der Irak-Krieg oder geht die Karte nur nach Region. dann ist wahrscheinlich meine Beschwerde wegen Nordirland nix und nichtig.
    und in Schweden gab es Krieg im 18 Jhd. Karl XII wurde Soldatenkönig genannt.

  • Markus mh

    Also Deine Definition ist mir nicht völlig klar – Terroranschläge, Unruhen, etc. zählen offensichtlich auch zu dem, was Du listen möchtest.

    Insofern gäbe es für China einige Punkte, am prominentesten sicherlich Tibet.

    Auf Madagaskar – insbesondere in Antananarivo – ist auch einiges am brodeln im Moment, das entspricht sicherlich Deinen Kriterien für eine Erwähnung

    Auch Frankreich oder Griechenland ließen sich mit den nicht so lange vergangenen Unruhen mit Leichtigkeit einfärben, genauso Russland, wenn Thailands Separatisten auch zählen – nur die Provinzen Pattani, Yala, Narathiwat und Songkhla (4 von insgesamt 75) im Süden sind betroffen, auch hier “nur” punktuell durch diverse Anschläge auf militärische Einrichtungen und leider auch Zivilisten.

    Ich weiß, es ist Ermessenssache und gar nicht so leicht zu beurteilen.

  • Leute, bitte keine Konflikte nenen, die dann am Ende erst wieder ich faktisch überprüfen muss. Das soll ja ein gemeinsames Projekt sein, nicht eines wo ich der Lastenesel auf Zuruf bin. 😉

    @weltbeobachterin: Ja, es geht darum, ob eine Region betroffen ist, nicht ob ein Land an einem auswärtigen Krieg teilgenommen hat.

  • Ich finde deine dir selbst auferlegte Herausforderung klasse! Sie liefert einen äußerst guten Überblick über das kriegerische Weltgeschehen.

    Ich denke, dass z.B. die Türkei durchaus anders “eingefärbelt” werden könnte, denn im Osten der Türkei herrsch(t)en bis 2008 kriegerische Zustände. Ich habe mich diesbezüglich bei Wikipedia mal umgesehen. Die von dir genannten Kriterien für kriegerische Handlungen würden durchaus passen, zumal die PKK mehrmals in der gesamten Türkei für Terroranschläge verantwortlich gemacht wird.

    Wie verlässlich diese Angaben von Wikipedia sind, kann ich aber nicht beantworten:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Arbeiterpartei_Kurdistans

  • fivel

    Kurz ein Wort zur Definition von “Kriegen”.

    Ich halts für notwendig, vlt auch nur im Nachhinein, eine klare Definition dafür abzugeben, was auf die Karte kommt und was auch welchen Gründen nicht drauf Platz findet.
    Geht es um die Art der Kriegsführung? (Konventionell/Partisanen/Guerilla…)
    Geht es um die Art der Kämpfenden?
    (Polizei/Militär/…)
    Geht es um die Anzahl der Toten?

    Eventuell müsstest du deine Karte daher als “Karte der kriegerischen Auseinandersetzungen” oder “Karte der gewaltsamen Konflikte” definieren, oder festlegen, ob nur das Krieg ist, wo “offizielle Soldaten” gegen “offizielle Soldaten” kämpfen, bzw ob das irrelevant ist. Dann wirds jedoch schwer eine klare Grenze zu ziehen, wenn der Anspruch allumfassend wird.

    Soweit ich mich an die UN-Charta erinnern kann, wird darin Krieg beispielsweise immer nur als Krieg zwischen zwei Staaten verstanden. Innerstaatliche Kriege, also Bürgerkriege, werden damit nicht erfasst und ermöglichen der UNO bei innerstaatlichen Konflikten auch keinen Handlungsspielraum. Mir ist klar, dass das für diese Liste wohl eher keine Rolle spielen wird. Jedoch stellt sich schon die Frage ab wann irgendwas ein Krieg ist bzw für die Karte relevant. Ist die einmalige Bombardierung Iranischer Einrichtungen durch israelische Flugzeuge bereits Krieg?
    Oder, ab wann ist ein Bürgerkrieg Krieg? Sobald es mehr als 10 Tote gibt? Sobald das Militär eingesetzt wird? Was unterscheidet die ETA zum Beispiel in ihrer Zielsetzung von der IRA? Trotzdem würden viele den Nordirlandkonflikt wohl eher kriegerisch einordnen und die Aktivitäten der ETA im Baskenland nicht.

    Fragen über Fragen

  • Ich denke, deine Fragen sind in meiner Definition doch beantwortet.

    Auf die Karte kommen gewaltsame Auseinandersetzungen, mindestens zwei identifizierbarer Parteien (bei einer kollektiven Volkserhebung gilt eben auch das), die große Teile der Bevölkerung einer Region betreffen.

    Die IRA ist drauf, weil sie sich auch gegen die Zivilbevölkerung gerichtet hat und damit diese Definition eines Krieges erfüllt, die ETA fehlt vor allem deshalb, weil ich nicht genau darüber Bescheid weiß, wie gefährlich sie für die Gesamtbevölkerung war. Die RAF oder die Brigate Rosse fehlen zum Beispiel, weil sie eher gegen einzelne Personen gerichtet waren und für Deutschland und Italien im Allgemeinen afaik nicht gefährlich war.

    Die Liste soll eben wirklich auf Krieg und kriegsähnliche Events abzielen, und Terrorismus nur dann beinhalten, wenn er wirklich flächendeckend zur Gefahr wurde. Opferzahlen sind dafür ein Indikator, aber kein zwingender Definitionsaspekt.

    Wie gesagt, das ist nicht hundertprozentig trennscharf, aber imo eine sinnvolle, populärwisenschaftliche Definition. Eine völlig unumstrittene Kriegsdefinition gibt es meines Wissens auch in der Politikwissenschaft nicht.

  • Was natürlich sofort auffällt ist, dass die meisten Kriege im sog. “armen Süden” stattfinden. Es wäre natürlich interessant zu sehen
    wie viele dieser Konflikte vom “reichen Norden” angezettelt wurden um ihre wirtschaftlichen Interessen militärisch zu sichern.

  • Wuiffi

    Was ist mit Kenia:
    2007: Bürgerkriegsähnliche Zustände – Konflikt zwischen den beiden größten Volksgruppen/Stämme (Luo und Kikuyu)
    Mehrere Tausend Tote in ganzen Land, vorrangig jedoch in der Hauptstadt Nairobi.

  • Thx. Ist eingezeichnet.

  • Geniales Projekt!

    Syrien: 6-Tage Krieg 1967, Israel erobert die Golanhöhen. 2.500 Tote auf syrischer Seite.

    Außerdem Bürgerkrieg mit Muslimbruderschaft. Beginnend in den 70er Jahren mit dem Höhepunkt und Ende 1982 durch die Bombardierung der Stadt Hama mit 7.000-40.000 Toten (link).

  • etwas zu spät gesehen, jetzt aber doch implementiert 🙂

  • Erz

    also ein kleiner konflikt würde mir noch einfallen, aber ich glaube der ist für deine kriterien dann doch zu klein gewesen

    ich denke da an den Falklandkrieg
    http://de.wikipedia.org/wiki/Falklandkrieg

  • Der ist eh schon eingetragen 😉

  • Himbeerliebe

    Aus aktuellem Anlass: Madagaskar, 2009, Militärputsch
    Seit Jänner ca. 140 Tote (lt. news.orf.at)

  • Drin. Aus irgendeinem Grund dauerts immer in bisschen bis das angezeigt wird – komisch angesichts dessen, dass es über eine Live-Datenbank rennt.

  • Kpt.Maritim

    Hallo,

    ich möchte einige Kriege Nachtragen:

    Argentinien und Großbritannien: Falklandkrieg

    Kaschmirkonflikt mit mehreren Kriegen zwischen Pakistan und Indien

    Aufsand in China 1989, der auf dem Platz des Himmlischens Friedens mit Waffengewalt niedergeschlagen wurde.

    Australische Soldaten waren am WKII beteiligt.

    Es fehlen die Rassenunruhen in einigen Bundestaaten der USA, die auch mit gehöriger Gewalt niedergeschlagen wurden.

    In Kasachstan wurden in den letzten Jahren Demonstrationen niedergeschlagen.

    Kuba hatte zuletzt mit dem Invasionsversuch in der Schweinebucht zu kämpfen, an der die USA beteiligt waren.

    Frankreichs Algerienkrieg fehlt, es waren Franzosen betroffen.

    Insgesamt ist die Karte hoch problematisch. Die USA werden ja z.B. nicht als Kriegspartei genannt, sie sind grün. Der Grund ist im Text erklärt. Dort spielte sich kein Krieg ab (wenn wir mal von den Rassenunruhen absehen). D.h. es wird hier nicht das Prinzip der beteiligten zur Markierung eingesetzt, sondern dass der Lokalität. Ein Gebiet ist rot, wenn dort Krieg war, egal von welcher politischen Einheit vom welchen Teil des Globus er ausging.

    Nun ist deine Karte aber nicht nach Gebieten, sondern nach Staatsterritorien, aufgeteilt. das ist keine lokale Aufteilung der Welt, sondern eine politische. Das ist dringend zu verbessern, weil viele bewaffnete Konflikte z.B. in China mit den Uyguren oder Rassenunruhen in den USA oder der Tschetschenienkonflikt mit Reichweite nach Dagistan nicht abgebildet werden können.

    Bleibst du Lokalitätsprinzip, was ich für richtig halte, dann musst du die Weltkarte aber feiner aufteilen. Insbesondere Russland und China müssen nach Provinzen und die USA nach Bundesstaaten eingeteilt werden. Teilweise benutzt du dieses Prinzip sogar, weil du z.B. die Falkland Inseln extra nennst, obwohl sie kein Staat sind. Wenn so ein Zipfel eine eigenständige Einheit auf der Karte ist, warum dann nicht das riesige Dagestan oder Alabama oder die chinesischen Westprovinzen oder Tibet.

    Viele Grüße
    Kpt.Maritim

  • Das Problem ist technischer Natur. Die Karte ist nicht von mir programmiert sondern ein frei verfügbares Projekt. Ich habe mittlerweile die Möglichkeit gefunden, kleinere Regionen provisorisch zu markieren (siehe Tschetschenien). Wenn das Datenmaterial vollständig ist, könnte es ja jemand der das kann nutzen, um eine feinere (und schönere) Karte zu zeichnen. Dazu ist es aber noch ein weiter Weg, weil sich die Info über Karte leider nur schleppend verbreitet.

    Danke jedenfalls für deinen Beitrag. Ich werde deine angesprochenen Konflikte so schnell wie möglich nachtragen, sofern sie eben nicht dem Lokalitätsprinzp widersprechen, an dem ich für diese Karte festhalten möchte.

  • comandi

    tolle sache!
    ganz kurz.

    peru: tippfehler ==> 194-90
    generell ==> kriege nur bei ländern erwähnt auf deren boden kampfhandlungen statt fanden? der einstieg der usa in den 2. weltkrieg war ja durchaus kriegsentscheidend, oder? natomitglieder?

    viel glück!

  • Pingback: |X|  Krieg()

  • ameno

    sierra leone was vor einiger zeit noch bürgerkrieg http://de.wikipedia.org/wiki/Bürgerkrieg_in_Sierra_Leone

    im senegal wars auch nicht sehr “grün” http://de.wikipedia.org/wiki/Casamance-Konflikt

    ruanda ist tief im kongo konflikt verstrickt http://de.wikipedia.org/wiki/Ruanda#Neuere_Geschichte

    in malawi gabs bis in die 1990er bewaffnete konflikte
    http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_Malawis#Die_.C3.84ra_Muluzi_1994-2004

    bin sicher, man findet zu den übrigen grünen staaten in afrika auch noch genug gewalttote… wieviel davon als kriege durchgehen ist halt die frage

  • trag ich beizeiten nach. danke!

  • Es fehlen:

    1945-1949 Indonesischer Unabhängigkeiskrieg
    1946-1954 Französischer Indochinakrieg
    1947-1949 Erster Kashmir-Krieg
    1947-1949 Israelischer Unabhängigkeitskrieg
    1950-1953 Koreakrieg
    1954-1962 Algerienkrieg
    1955-1959 Zypriotischer Unabhängigkeitskrieg
    1956 Suez-Krieg
    1957/58 Spanisch-Marokkanischer Konflikt
    1957-1962 Holländisch-Indonesischer Krieg um West Neuguinea
    1961-1991 Eritrea-Krieg
    1961-1963 UN-Katanga-Krieg
    1961 Schweinebucht
    1961-1974 Unabhängigkeitskriege in Portugiesisch-Afrika
    1961/65-1974 Vietnam-Krieg
    1962 Indisch-chinesischer Grenzkrieg
    1963 Algerisch-Marokkanischer Grenzkrieg
    1965 Indisch-Pakistanischer Krieg (2. Kashmir-Krieg)
    1967 Sechs-Tage-Krieg
    1969 Chinesisch-Sowjetische Grenzkämpfe
    1971 Indisch-Pakistanischer Krieg/Bangladesh-Krieg
    1973 Yom-Kippur-Krieg
    1974 Zypern-Krieg
    1974/75 Mali-Obervolta Grenzkrieg
    1977 Libysch-Ägyptischer Grenzkrieg
    1977-1989 Vietnamesisch-Kambodschanischer Krieg
    1978/79-1989 Afghanischer Bürgerkrieg und sowjetische Invasion
    1978/79 Uganda-Tansania Krieg
    1979 Chinesisch-Vietnamesischer Krieg
    1980-1988 Erster Golfkrieg: Iran-Irak
    1981 Peruanisch-Ecuadorianischer Grenzkrieg
    1982 Falkland-Krieg
    1983 US-Invasion in Grenada
    1983/84 US-Krieg im Libanon
    1987 Grenzkrieg Libyen-Tschad
    1989 US-Invasion in Panama
    1990 Golfkrieg
    1991- Jugoslawischer Bürgerkrieg

    neuere

  • Es fehlen:
  • und:
  • danke für die mühe, aber die die ich jetzt stichprobenartig überprüft habe waren etweder drin (jugoslawien, falkland), entsprachen nicht den definitionen des projekts (schweinebucht) oder waren älter als die bereits eingetragenen konflikte.

  • Muss sein

    listest du kriegsführende länder oder kriegsschauplätze auf? wenn a) dann fehlt zb falklandkrieg bei GB wenn b) dann verstehe ich die falklands

  • kriegsschauplätze.

  • Raphael

    Inwiefern passt Indien (unterschiedlichster Terror) wobei GB und Spanien nicht rot sind?

  • puh, schon eine ziemliche zeit lang her. liegt meiner erinnerung nach daran, dass in indien über die letzten 40 jahre immer wieder unterschiedlichste terroranschläge im ganzen land verteilt passiert sind. nagel mich jetzt nicht drauf fest, aber soweit ich mich erinnere war das im zusammenhang mit dem kashmir-konflikt und auch hinduistischen extremisten.

  • Raphael

    Sollte wohl eher – so wie bei Tschetschenien – nur die Region Kashmir rot eingefärbt werden.

  • Funktioniert nicht

    Trotz aktiviertem Flash / Javascript / Active-X funktioniert es nicht.

  • liegt trotzdem an dir, hier geht alles. sorry, weiß nicht was es da haben könnte 🙁 adblock?

  • Dyrn

    vielleicht als vergleich ganz interessant: die karte unter http://hiik.de/exhibit_09/ vom Heidelberger Institut für Internationale Konfliktforschung: http://hiik.de/

  • Eva

    Danke für die Mühe! Danke!
    (War auf der Suche nach Infos zu Kriegen weltweit und leider schaut das ziemlich schlimm aus!)

  • Pingback: Krieg | Twick.it - Erklärung von "Krieg" | Twick.it - Die Erklärmaschine im Netz()

  • Pingback: Wo in Österreich gegen Abschiebungen protestiert wird - zurPolitik.com - zurPolitik.com()